Remarketing Werbung (RMA)

Definition Remarketing Werbung

Unter Remarketing Werbung, im englischsprachigen Raum oftmals auch Retargeting Ads genannt, versteht man die gezielte erneute Ansprache von ehemaligen Webseitenbesuchern mittels verschiedener Werbeformen. Hierbei sollen Nutzer, die mit dem Besuch der Internetseite bereits ihr Interesse am Produkt oder der Dienstleistung ausgedrückt haben, erneut erreicht werden.

Vorteile & Praxisnutzen von Retargeting Ads

In der Praxis wird Remarketing zum Beispiel eingesetzt, um Nutzer die in einem E-Commerce Shop ein Produkt in den Warenkorb gelegt und die Bestellung nicht abgeschlossen haben, erneut auf den Abschluss des Bestellvorgangs aufmerksam zu machen.

Die Retargeting Ads eignen sich jedoch auch besonders dazu, den Customer Lifetime Value (CLV) z.B. unter Einbeziehung zyklischer Bedarfsmuster der Kunden oder saisonaler Gegebenheiten zu steigern.

Ein weiterer Vorteil der Remarketing Werbung ist die hohe Branding-Wirkung. Ein ehemaliger Besucher der Internetseite gerät mehrmals mit dem Namen des Shops oder des Unternehmens unbewusst und bewusst in Kontakt.

Darüber hinaus kann man neben der Ausrichtung auf eine Remarketing-Liste auf weitere typische im Performance-Marketing üblichen Targeting-Optionen & Eingrenzungen wie beispielsweise die thematische Eingrenzung von Webseiten oder Suchanfragen, welche für die breite Masse unrentabel wären, verzichten und somit die Media Reichweite für die spezielle Zielgruppe der bereits interessierten Nutzer ausweiten.

Neben der Markierung von Nutzern mittels eines Cookies, ist es z.B. bei Google Adwords oder den Facebook Ads auch bereits möglich, gehashte Kunden E-Mail Adressen mit dem Nutzungskreis der Werbeplattform z.B. Facebook-Nutzerkonto oder Google-Konto abzugleichen und somit eine neue Zielgruppe zu schaffen.

Zu beachten im Remarketing

In der Vergangenheit haben einige Unternehmen die nutzerbasierte Toleranzgrenze der Remarketing Werbung überspannt. Dies führte nicht selten dazu, dass sich Nutzer im Internet verfolgt gefühlt haben und die angestrebte Branding-Wirkung in eine negatives Gefühl zum Unternehmen umgeschlagen ist. Um dies zu verhindern, gibt es die Möglichkeit ein Frequency Capping im Rahmen der Remarketing-Aktivitäten einzubeziehen. Durch eine sinnvolle Deckelung der Werbefrequenz je Nutzer innerhalb eines bestimmten Zeitraumes lässt sich die Gefahr in eine sehr positive Branding-Assoziation umwandeln.

Auf Grund der technologisch notwendigen Markierung von Webseiten Besuchern, müssen auch die Datenschutzbestimmungen entsprechend der eingesetzten Retargeting-Technologie angepasst werden.

Werbemöglichkeiten im Remarketing

Die Werbemöglichkeiten im Remarketing sind vielfältig. Hier stelle ich Ihnen die wichtigsten Werbeformen vor. Die Abrechnung erfolgt im Display Netzwerk (GDN) überwiegend nach CPC, vCPM bzw. CPM. Im Social Media Umfeld (SMA) nach CPM bzw. CPC und im Rahmen der Suchmaschinen Werbung (SEA) via CPC.

Display Remarketing Werbung (GDN-RM)

Bei der Display Remarketing Werbung werden auf Basis der Remarketing Listen definierte Display Ads & Banner Werbemittel ausgespielt. Hat sich z.B. ein Nutzer in einem Fashion Shop überwiegend in Herren Kategorien aufgehalten, erhält dieser speziell auf Herren ausgerichtete Werbebanner zu sehen. Wurde die Kategorie Herren Jacken besucht, können passende Herren Jacken Werbemittel angezeigt werden.

Dynamic Remarketing Werbung (GDN-dRM)

Einen Schritt weiter geht man bei der dynamic Remarketing Werbung. Hier greift man nicht nur auf die typischen Remarketing-Listen zurück, sondern verwendet ein spezielles Tag, welches übermittelt, ob es sich gerade um eine Startseite, Kategorieseite, Produktdetailseite oder weiteren Informationsstrukturen handelt und überspielt auch die konkret aufgerufenen Produkte in Form von Produkt Artikelnummern (SKUs). Nun wird über das Merchant Center, wie es z.B. auch bereits für Shopping Ads eingesetzt wird, eine Verknüpfung zum Produktdatenfeed hergestellt und dynamische Werbemittel erstellt, wo Produktinformationen wie z.B. Produktbilder, Preis und Artikelname eingesetzt werden können. Wenn die dynamic Display Ads nun ausgespielt werden, sehen Nutzer in den Werbeanzeigen die bereits von ihnen im Einzelfall besuchten Produkte erneut bzw. wenn sich dieser nur bis in eine bestimmte Kategorie vorgewagt hat, eine Auswahl der Produkte dieser Kategorie.

Search Remarketing Werbung (SEA-RM)

Auch bei der Suchmaschinenwerbung (SEA) können Remarketing-Listen als Targeting-Option dienen. Ist z.B. für einen Shop der vorwiegend Luxusuhren verkauft das Keyword „Uhr kaufen“ auf Grund der geringen Bedarfsgruppenübereinstimmung für die breite Masse eventuell zu teuer, könnte es sehr effektiv sein, ehemalige Besucher oder Kunden mit Suchanfragen, die auf einen erneuten Uhrenkauf hindeuten, mittels Search Remarketing Ads abzuholen.

Social Media Remarketing Ads (SMA-RM)

Neben dem Display & Suchmaschinen Werbenetzwerk kann auch mittels Social Media Werbung bei Facebook, hier versteckt unter dem Namen Custom Audiences, zielgerichtet Werbung an Facebook Nutzer ausgespielt werden, welche eine bestimmte URL oder generell die Internetseite Ihres E-Commerce Shops oder Unternehmens aufgerufen haben.

Remarketing Dienstleistungen

Gerne unterstütze ich Sie bei der Planung, Umsetzung & Optimierung effizienter Remarketing Kampagnen und berate Sie bei der Auswahl der passenden Remarketing Kanäle, dem empfohlenen Budget sowie der richtigen Aussteuerung des Frequency Capping.

  • Beratung zu den empfohlenen Werbekanälen für Ihr Unternehmen
  • Beratung zum Budgeteinsatz sowie der Frequency Capping Steuerung
  • Installation der notwendigen Remarketing Trackingsysteme
  • Aktualisierung der Datenschutzbestimmungen
  • Einrichtung der abgestimmten Remarketing Kampagnen
  • Kontinuierliche Optimierung der Retargeting Ads