OnSite- & OnPage-Optimierung (SEO)

Definition und Abgrenzung Onsite- & Onpage-Optimierung

Die Onsite- und Onpage-Optimierung ist ein Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Unter diesen Begriffen werden Maßnahmen und Anpassungen zusammengefasst, die an der eigenen Webseite vorgenommen werden und unmittelbar zum Ziel haben, die Sichtbarkeit und Rankings in den organischen Suchmaschinenergebnissen zu steigern. Hierbei umfasst die Onsite-Optimierung technische Anpassungen zum Beispiel am Template einer Webseite, wohingegen die Onpage-Optimierung alle inhaltlichen Aspekte auf einer Landingpage berücksichtigt. Im alltäglichen Sprachgebrauch wird die Suchmaschinenoptimierung jedoch überwiegend in die geläufigsten Bestandteile Onpage- und Offpage-Optimierung gegliedert und auf eine tiefergehende Unterscheidung zwischen Onsite- und Onpage-Optimierung verzichtet.

Bedeutung und Entwicklung in der Onpage-Optimierung

Die Bereiche der Onsite- und Onpage-Optimierung haben in den letzten Jahren, insbesondere nach dem Google Updates Penguin & Panda, an Bedeutung gewonnen und sind durch die Disziplin Content-Marketing stärker mit der Offpage-Optimierung verwurzelt als noch vor einigen Jahren. Diese Entwicklung traf besonders technisch nicht so versierte Online-Marketing Agenturen oder Unternehmen, welche die Onpage-Optimierung einer Internetseite bislang stiefmütterlich behandelt haben und ihre Leistungen primär auf die Offpage-Optimierung ausgerichtet hatten.

Aufgaben und Maßnahmen zur Onsite- & Onpage-Optimierung

Die Maßnahmen zur Onsite- und Onpage-Optimierung werden im Regelfall nach einer ausführlichen Keyword- und Wettbewerbsanalyse abgeleitet und zielen vor allem darauf ab, dass Suchmaschinen-Crawler wie der Googlebot die Internetseite effizient crawlen können, negative Qualitätssignale vermieden werden und eine optimale Relevanzbestimmung für die angestrebten Keyword-Rankings gegeben ist. Insbesondere bei großen Unternehmensseiten, E-Commerce Projekten oder Portalen die konstanten Entwicklungszyklen unterliegen, ist der Aufgabenbereich eines Suchmaschinenoptimierers in der Onpage-Optimierung ebenso damit betraut, Sensibilisierungsarbeit im Hinblick auf technische Veränderungen mit Auswirkungen für das Suchmaschinenranking zu leisten und mittels Monitoring Fehler technischer oder struktureller Natur frühzeitig aufzudecken und abzustellen.

Doch allein mit der technischen Optimierung von Auszeichnungen und leichtfertigen Unterbringung einiger Keywords kann man, insbesondere in umkämpften Branchen, heutzutage keine Wunder mehr erwarten. Hier ist ein tiefgehendes Verständnis über die Funktions- und Reaktionsweise einer Suchmaschine gefragt und eine ganzheitliche Onpage-Strategie erforderlich, welche die Konzeption holistischer Inhalte, technische Anpassungen, Schaffung positiver Usersignale und Vereinbarkeit sowie Förderung der Usability und Conversionrate beinhaltet. So nimmt Google beispielsweise bei der Bemessung der Verknüpfungsstärke (engl.: Link Juice) und Ankertext-Interpretation im Rahmen der internen und externen Verlinkung einige Abkürzungen, reagiert in der Relevanzbemessung auf unterschiedliche Konstellationen von HTML-Elementen und lässt durch technische, im Sinne der Webmaster Guidelines legale, Tricks Spielraum, dieses Verhalten zu beeinflussen.

Beispiele zur Onsite-Optimierung

  • Technische Performance-Analyse und Beschleunigung
  • Prüfung, Integration von HTTP-Statuscodes & Rewrites
  • Aufbau logischer & semantischer URL-Strukturen
  • Mobile-Optimierung von Internetseiten
  • Sicherstellung der effizienten Crawlbarkeit
  • Überarbeitung der Template HTML-Auszeichnungen (SEO & W3C valide)
  • Integration von Structured Data / schema.org Auszeichnungen
  • Überarbeitung der Crawler- & Robots-Anweisungen
  • Aufbau von inhaltsbezogenen Sitemaps
  • Optimierung der Parameterbehandlung
  • Seiteninhalte technisch zusammenfügen
  • Canonical-Tag Auszeichnungen (gegen Duplicate Content)
  • Relaunch Umleitungen mit ModRewrite (Erhalt der Rankings)
  • Internationalisierung (Sprachauszeichnung & Verfahrenwahl)
  • Suchmaschinenfreundliche Ajax & Escaped-Fragments Integration

Beispiele zur Onpage-Optimierung

  • Aufbau oder Optimierung der Informationsstruktur
  • Optimierung der internen Verlinkung & Klicktiefe
  • Erstellung von qualitativ hochwertigen holistischen Inhalten
  • Aufbereitung mit Listen, Multimedia-Inhalten uvm.
  • Term-Optimierung nach WDF*P*IDF, Signal-Steuerung
  • Optimierung der Title- & Meta-Inhalte (CTR-Optimierung)
  • Pflege alternativer Inhalte (z.B. Alt-Attribute)
  • Konzeption & Umsetzung einer Content-Marketing Strategie
  • Umsetzung optimaler Überschriften-, Bild- & Inhaltsauszeichnungen

Erfahrungen in der SEO Onsite- & Onpage-Optimierung

Seit über neun Jahren beschäftige ich mich mit der Onsite- & Onpage-Optimierung, davon sieben Jahre hauptberuflich. In dieser Zeit habe ich nicht nur zahlreiche Firmenseiten, Produktseiten, Portale und E-Commerce Shops analysiert und erfolgreich optimiert, sondern auch an eigenen Projekten hunderte Tests zum Funktions- und Reaktionsverhalten von Suchmaschinen durchgeführt.

Die intensive Weiterbildung, kontinuierlicher Austausch mit anderen Experten, der technische Sachverstand als staatlich geprüfter Fachinformatiker und die anhaltenden Patentanalysen der Suchmaschinenbetreiber sowie verkaufspsychologischer Studienuntersuchungen führen zu nachhaltigen, zielführenden und kreativen Optimierungsprozessen.

Nicht nur kleine und mittelständische Unternehmen haben seither auf meine Expertise in der Onpage-Optimierung zurückgegriffen, sondern auch große international agierende Aktiengesellschaften konnte ich vom Marketingleiter bis hin zur IT-Führungskraft mit rentablen Optimierungsstrategien versorgen. Hierbei führt nicht zuletzt die schnelle Einarbeitung in technische Systeme und eine abgewogene Rentabilitätsbewertung der Maßnahmen dazu, dass realistische Optimierungswege erarbeitet werden und nahezu immer eine vollständige und zeitnahe Umsetzung aller Maßnahmen freigegeben wurde. Getreu dem Motto Qualität statt Quantität.